... rundum die Gräfte begrenzen grüne Hecken die Gassen –
und was verbirgt sich dahinter?

Der Verein Dorfentwicklung, Dingden lud am Sonntag, den 15. Juni 2008 ab 11.00 Uhr ein, die verborgenen Schätze in privaten Hausgärten zu entdecken und zu genießen. Vier private Gärten öffneten ihre Pforten für Besucher. Hier wurden Kunstobjekte ausgestellt, die auch erworben werden konnten. Liköre und Marmeladen aus regionalen Produkten und Küchenkräuter wurden verkauft.
An einer langen Festtafel auf dem Pater-Terörde-Weg konnten die Gäste Köstlichkeiten, wie Spargeleintopf und Erdbeerkuchen, genießen oder sich unter den Schatten spendenden Bäumen bei Live-Musik mit einem Glas Prosecco und Holunderblütensirup entspannen. Es war ein Gaumen- und Ohrenschmaus! Der gesamte Bereich war eine Oase der Gemütlichkeit, wo man den Tag genießen konnte. Die Besucher nahmen sich Zeit und erfreuten sich an der sommerlichen Atmosphäre in Dingden! Aber auch nach diesem besonderem Tag bleibt ein Stückchen der Behaglichkeit: der Verein Dorfentwicklung Dingden hatte an der Gräfte eine weitere Bank -wie schon zuvor im Kreisverkehr - und Bildstöcke mit Fotos und informativem Text aufgestellt.
Der Erlös aus dieser Aktion wird zur Verschönerung des Pater-Terörde-Weges eingesetzt.

Die Initiatoren bedanken sich bei den vielen freiwilligen Helfern, durch die diese Aktion erst möglich wurde.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.