Gärten, Gassen, geheime Winkel – Dingden entdecken – 2009

Bei herrlichem Sommerwetter genossen viele Besucher die besondere Atmosphäre in den Gassen und Gärten mitten im Ortskern Dingdens. Von Buchenhecken gesäumte Gassen und Wege bieten hier Geborgenheit und Ruhe.
An diesem besonderen Tag öffneten wieder private Gärten ihre Pforten und luden die Besucher ein, den ersten Dingdener Prosecco „Mein DINGden prickelt“ mit Holunderblütenlikör zu genießen. Life-Musik, die bis in die Gärten klang und Sonnenschein ließ dieses Getränk zu einem ganz besonderen Genuss werden. Festlich gedeckte Tafeln auf den Wegen luden die Besucher zum Verzehr von knusprigen Reibekuchen mit Lachs oder Kaffee und Kuchen ein. Marmeladen, Liköre und verschiedene Balsamico-Essige aus den Früchten der Holunderbeeren wurden verkauft, um so eine kleine Erinnerung dieses Tages mit nach Hause nehmen zu können. Die Skulpturenausstellung des Dingdener Künstlers Ulrich Rölfing im Pfarrgarten schaffte eine bezaubernde Stimmung, die den Alltag vergessen ließ.

Vom Erlös der Aktion 2008 konnte der Verein Dorfentwicklung eine bleibende Verschönerung dieses Bereichs Dingdens finanzieren:eine Nachbildung des Kreuzes, das auf dem Grab Pater Terördes in Simbawe steht, erinnert jetzt an das Leben und Wirken des Missionars aus Dingden. Eine Informationstafel informiert ausführlich darüber.zwei Bänke an der Gräfte mit den Enten und dem weißen Schwanenpaar laden ein zum Verweilen und Genießen.
zwei neue Straßennamenschilder zieren den Pater-Terörde-Weg
mit Unterstützung der Volksbank Rhein-Lippe e. G. hat Dingden nun auch eine fest installierte Skulptur von Ulrich Rölfing – den Kippelpa

EINFACH WUNDERSCHÖN!
empfanden die Besucher diesen Sommertag in Dingden!
EINFACH WUNDERBAR!
die vielen freiwilligen Helfer, die den Verein Dorfentwicklung Dingden halfen diesen Tag zu gestalten.

Auch die lokale Press schrieb: "Einfach Wunderschön!"

Impressionen des Tages...